<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 29. November 2017, 18:43 Uhr


Bearbeiter: Edith Köchl

NEU IN WIEN: „JAMIE’S ITALIAN"

 


Vor einem Monat eröffnete das erste „Jamie’s Italian" im deutschsprachigen Raum am Wiener Dr.-Karl-Lueger-Platz 5....

 

Auf zwei Etagen können bis zu 150 Gäste feine italienische Gerichte  genießen. Insgesamt 80 Mitarbeiter kümmern sich im neuen Gastro-Hotspot um das Wohl der Gäste. Als Küchenchef konnte David Svarc gewonnen werden, der zuvor schon im Sofitel Vienna sowie im Tian den perfekten Umgang mit sorgfältig ausgewählten Top-Produkten unter Beweis gestellt hatte.


Der britische Starkoch zum Konzept


Jamie Oliver tritt mit seinen Italian-Restaurants weltweit den Beweis an, dass gesunde Küche auch leistbar sein kann. Jamie’s Italian Restaurants sollen für jedermann zugänglich sein. Dazu trägt auch das Buchungssystem bei: So können stets nur 30 Prozent der Tische vorreserviert werden. Die restlichen werden nach dem walk-in Prinzip vergeben. Mit seinem italienischen Mentor, dem Profikoch Gennaro Contaldo, eröffnete Jamie Oliver sein erstes „Jamie´s Italian" 2008 in Oxford, mittlerweile sind es 80 weltweit. „Das Großartige an Jamie´s Italian ist, wenn es wirklich gut und vor allem richtig läuft, dann fühlt man sich, als wäre man bei einem Freund zu Gast. Man muss sich nicht sonderlich anziehen, es ist egal, wie man hinkommt, man fühlt sich wohl und bekommt qualitativ hochwertiges Essen zu leistbaren Preisen. Ich glaube, dass Jamie´s Italian in Wien wirklich gut funktionieren wird", so der britische Starkoch zu seinem Restaurant-Konzept.  In Wien war er übrigens schon

 

 

einige Male, und er liebt die Stadt. Vor allem schätzt er die Mehlspeisen- und Kaffeehauskultur.
 
Lunch in „Jamie’s Italian"

 

 

Klar, dass wir das neue Restaurant ausprobieren wollen. Glücklicherweise haben wir in dem gut besuchten Lokal einen Tisch ergattert. Die große bunte Speisekarte verspricht einen Querschnitt durch die italienische Küche. Jamie Oliver steht zwar nicht in der Küche hinterm Herd, hat aber auf der Menükarte eine Grußbotschaft hinterlassen: „Willkommen bei Jamie’s Italian! Hier dreht sich

 alles um erstklassige Zutaten & unkomplizierte italienische Hausmannskost, die glücklich macht. Ich hoffe, es wird Ihnen schmecken".


Wir starten mit einer Antipasti-Platte:

  

u.a. Knuspriger Tintenfisch mit Limonen-Knoblauch-Mayo, Chili & frittiertem Knoblauch, dazu hausgemachtes Brot, Prosciutto mit Käse-Mix, Fritto Misto, kurz frittierte Fische & Meeresfrüchte mit Sauce Tartare, Chili-Knoblauch-Garnelen, oder Frittierte Pilze in Kräuterpanier und Knoblauch-Mayo. – Einfach gschmackig!

Als nächstes: Pizzen: wie etwa: The Parma auf sizilianische Tomatenbasis mit San Daniele-Prosciutto, Rucola und Mozzarella oder die großartige Pizza Funghi Misti: Waldpilze, geräucherter Mozzarella, Cheddar und Kräuter – könnte ich täglich essen!




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Es folgen verschiedene Pastagerichte:

Linguine mit frittierten Garnelen, Knoblauch, Tomaten, Chili & Rucola, Spaghetti Nero mit frittiertem Tintenfisch & Muscheln, oder Gennaro’s Tagliatelle Bolognese – alle ausgezeichnet!

 

Dann lassen wir uns noch die Hauptspeisen schmecken:

 

Dry Aged Lendensteak mit Knoblauch-Kräuterbutter und Salatherzen, Saftige Lammkoteletts serviert mit Polenta-Chips, rotem Zwiebel, Nüssen, Minze & würzigem Joghurt zum Dippen und Paniertes Kalbsschnitzel Milanese gefüllt mit Prosciutto & Fontal-Käse, mit Ei & schwarzem Trüffel – ein Gericht köstlicher als das andere!

Fehlt noch das Dessert

 

 

eigentlich sind wir alle mehr als satt, aber wir können nun mal Schokobrownie, Cheesecake und Himbeer-Pavlova nicht widerstehen...

 

 

 

 

 

 

 Alles in allem ein hinreißendes Genuss-Erlebnis!!!

 

 


Erstes „Jamie’s Italian" im deutschsprachigen Raum

 „Mein erstes Lokal außerhalb von Ungarn wollte ich unbedingt in Wien eröffnen", erklärt Roy Zsidai, der „Jamie’s Italian" nach Österreich brachte. Der ungarische Gastronom, der drei Jahre lang in Wien gelebt hat, betreibt mit seiner Familie insgesamt zwölf Restaurants, unter anderem das „Jamie’s Italian" in Budapest – das erste, welches in Mitteleuropa eröffnet wurde, und mittlerweile so erfolgreich, dass Zsidai in London vor Vertretern aller „Jamie´s Italian" Restaurants referieren darf. Die Zsidai Gastronomy Group blickt auf 35 Jahre Erfahrung in Gastronomie und Hotellerie zurück, in der ungarischen Hauptstadt betreibt sie zahlreiche Restaurants, Cafés, Bars, Pubs sowie zwei Boutique Hotels. Darüber hinaus ist die Gruppe auch Partner der Kempinski Hotels und bespielt mit dem Opera Café sowie der Feszty Bar die Gastronomie an der Budapester Oper.

 


Fotos:2/3/4 © Jamies Italian Vienna

www.jamieoliver.com/italian
www.zsidai.com)

 

 





FB Share Button